Solidaritätskonzert mit den Berliner Symphonikern

UNISONO als Sinfonie

Solidaritätskonzert mit den Berliner Symphonikern

Auf dem Berliner Gendarmenmarkt wird UNISONO im Rahmen des Kirchentages in einer Fassung als Sinfonie am 27. Mai 2017 uraufgeführt. Die Berliner Symphoniker werden hierbei gemeinsam mit geflüchteten Musikern verschiedener Kulturen zunächst die UNISONO-Sinfonie uraufführen. Dann folgt der berühmte Schlusschor aus Beethovens 9. Sinfonie “Freude Schöner Götterfunken”. Das Besondere: Nicht nur ein Chor aus geflüchteten und einheimischen Musikern, sondern das gesamte Publikum des Gendarmenmarktes, also bis zu 10.000 Menschen, werden in den Chor einstimmen und so ein weithin hörbares Zeichen für Integration setzen. Das Konzert wird unterstützt vom Lions Club Berlin-Alexanderplatz, der ILB, den Alexianer St. Hedwig Kliniken Berlin und BeWooden.

Der rbb sowie das rbb-kulturradio und das Konzerthaus sind Medienpartner der Veranstaltung.

Nähere Informationen finden Sie hier.

 

 

Sende eine Antwort zu „UNISONO als Sinfonie“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *